Wir alle haben unsere Wünsche und Ziele, doch längst nicht allen gelingt es, diese auch zu erfüllen. Ich möchte mit dir ein paar Gedanken teilen, die dir helfen können, deine Ziele zu erreichen.

Klarheit

Ich bin überzeugt, dass ein wichtiger Grund, weshalb viele Menschen ihre Ziele nicht erreichen darin liegt, dass sie gar nicht ganz genau wissen, was sie wollen. Oder aber, dass die Wünsche von der Umwelt übernommen wurden und gar keine Herzenswünsche sind.

Deshalb ist der erste Schritt, tief in dich selbst hineinzuhören und Klarheit zu erlangen, was du wirklich möchtest. Hilfreich kann dabei sein, wenn du dich selbst fragst wofür möchte ich das? So kannst du erkennen, ob der Wunsch aus deinem Innersten kommt oder du ihn unbewusst von jemand anderem übernommen hast.

Teilziele

Oft setzten wir uns vermeintlich unerreichbare Ziele und sehen den Weg dahin als einen unüberwindbaren Berg. Gleichzeitig denken wir, dass wir zu wenig Zeit haben, um diesen Berg zu erklimmen.

Es macht also Sinn, dein grösseres Ziel in viele kleinere Zwischenziele zu unterteilen. Gehe jeden Tag einen kleinen Schritt in die richtige Richtung. So investierst du jeden Tag nur ein bisschen Zeit. Gleichzeitig lernst du mit jedem Schritt den du bereits gegangen bist. Damit entwickelst du dich in deinem individuellen Tempo und befähigst dich selber, deine Ziele zu erreichen.

Vertrauen

Ein weiterer wichtiger Faktor, damit wir unsere Ziele erreichen, ist Vertrauen in uns selbst. Wir verfügen bereits über alle Ressourcen die wir brauchen. Sollten wir eine Kompetenz, die wir zur  Zielerreichung benötigen noch nicht erlangt haben, dann haben wir die Fähigkeit, das zu lernen.

Traue dir zu, deine Ziele zu erreichen.

Nur wenn du an dich glaubst, kannst du auch über dich hinauswachsen. Hast du eine Kompetenz für deine Zielerreichung noch nicht? Kein Problem, erstelle einfach weitere Teilziele, die dich unterstützen diese zu erlernen.

Motivation

Wenn die Erreichung eines Zieles längere Zeit in Anspruch nimmt, dann ist die Motivation eine entscheidende Kraft für das Gelingen. Um deine Motivation zur Zielerreichung zu stärken, gibt es hilfreiche Methoden.

Das Visualisieren ist eine beliebte Möglichkeit. Stell dir ganz genau vor, wo du bist, wenn du dein Ziel erreicht hast. Wie sieht es aus? Ist noch jemand bei dir? Wie riecht es? Frag dich auch wer du dann bist und wie du dich fühlst.

Mach dir immer wieder bewusst, wofür du dein Ziel erreichen möchtest. Das ist ganz wichtig, um die Motivation aufrecht zu halten.

Schau in die Zukunft. Was wird noch alles möglich, dadurch, dass du dein Ziel erreicht hast? Vielleicht gibt es übergeordnete Ziele die noch in dir schlummern und dich zusätzlich motivieren?

Geduld

Die meisten von uns tendieren dazu, immer sofort alles haben zu wollen. Doch um nachhaltig etwas zu erreichen braucht es manchmal Geduld.

Je nach dem was für ein Ziel du dir gesteckt hast, kann der Weg dahin ein langer sein. Wenn du dir das gleich am Anfang eingestehst, nimmst du dir so den Druck, dass du dein Ziel sofort erreichen musst. Du solltest unbedingt auch mit dir selbst geduldig sein. Es ist ganz normal, dass du auf dem Weg zu deinem Ziel immer wieder Rückschläge erleben wirst. Sei in solchen Situationen besonders liebevoll zu dir. Akzeptiere das was gerade ist, lass los und gehe dann wieder weiter.

Fazit

Gerne fasse ich für dich die wichtigsten Punkte nochmals zusammen.
Deine Ziele erreichst du, indem du zuerst Klarheit hast was du möchtest. Dann macht es Sinn, Teilziele so zu definieren, dass du dir zutraust, diese zu erfüllen. Finde für dich heraus, was dich besonders motiviert, weiter an deinem Ziel zu arbeiten und sei geduldig, wenn nicht immer alles reibungslos verläuft.

Übrigens, wenn dir all diese Schritte zwar plausibel erscheinen, du sie aber nicht alleine gehen möchtest, kann ein Coaching hilfreich sein.

Ich wünsche dir von Herzen, dass du dein Ziel erreichst.

Bleib dran. Für dich.

Herzlichst

Caroline